Mit Leidenschaft zum Erfolg.

Marius Zug
geb. am 6. Februar 2003

Sternzeichen:
Wassermann

Meine Schule:
Sportgymnasium München

Hobbies neben dem Rennsport:
Fitnesstraining, Mountainbike, iRacing

Motorsport seit:
2011

Sportliche Vorbilder:
Ayrton Senna, Michael Schumacher, Marco Wittmann

Aktivitäten:
ADAC GT4 Germany, GT4 European Series

Mein großen sportlichen Ziele:
GT3, Langstreckenrennen, DTM, Formel E & iRacing

Was mir wichtig ist:
Teamwork

 

… das mag ich:

Lieblingsstrecken:
Oschersleben und Nürburgring

Lieblingsfach:
Mathematik

Lieblingsessen:
Fisch

Lieblingsgetränk:
Apfelsaftschorle

Er ist erst 16 Jahre alt, gehört aber schon jetzt zu den hoffnungsvollen Talenten im deutschen Nachwuchsrennsport: Marius Zug. Der Nachwuchsfahrer aus Pfaffenhofen stieg 2012 in den Kartsport ein und absolvierte nur ein Jahr später seine erste volle Rennsaison in der Bambini-Klasse. Schon früh zeigte er, was ein Sieger benötigt: Ehrgeiz, Professionalität und den festen Willen zu siegen.
 
Bereits in seinem Premierenjahr gewann er den Vizetitel im Süddeutschen ADAC Kart Cup.
Dass dieser Erfolg kein Zufall war, bestätigte er im Jahr darauf. Erneut beendete Marius die Saison auf dem zweiten Rang im SAKC und landete auch in der German Vega Trophy als dritter auf dem Siegerpodium.
 
Damit war für ihn der Weg zum Aufstieg in die Junioren-Klasse geebnet. Marius nahm diese Herausforderung gerne an und absolvierte 2015 ein erfolgreiches Lehrjahr, mit welchem er die Jury der ADAC Stiftung Sport auf sich aufmerksam machte. Auch dort überzeugte der junge Bayer und wurde als einer der jüngsten Förderpiloten in das Aufbauprogramm aufgenommen. Die Nachwuchsschule des zweigrößten Automobilclubs der Welt ist eine der erfolgreichsten der vergangenen Jahre und hat schon Formel 1-Größen wie Sebastian Vettel und Nico Hülkenberg hervorgebracht.
 
In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Marius immer weiter und feierte 2017 den bisher größten Triumph seiner noch jungen Karriere. In einem spannenden Finale gewann er in der Junioren-Klasse das ADAC Kart Masters, die größte Kartrennserie Deutschlands. 2018 folgte dann der erste internationale Triumph, mit dem Vizetitel bei der Tropheo Andrea Margutti.
 
2019 folgte für Marius der bisheriger größte Erfolg in seiner Motorsport-Karriere. Marius stieg mit seinen 16 Jahren in den GT4-Rennsport auf und plant die Teilnahme an der ADAC GT4 Germany. Die Rennserie startet 2019 erstmalig in Deutschland und ist das Sprungbrett zum Einstieg in das ADAC GT Masters, die Liga der Supersportwagen. Sein historischer Debüt-Sieg in Oschersleben krönte seinen bisherigen sportlichen Höhepunkt. 
 
 
 
 

Kontakt

  • Marius Zug
    c/o ZUG Sports GmbH
    Türltorstraße 16-20
    85276 Pfaffenhofen/Ilm

Social Media

Gefördert von der